Einblicke in die Arbeit der Leiterin der Geschäftsstelle der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft erhielten am 28. April 2016 zwei Schülerinnen im Rahmen des Girls’Days. Sie erfuhren, was es heißt, eine Dachorganisation zu managen und wie Wissenschaft mit Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammenhängt.

Die Leiterin der Geschäftsstelle, Ramona Fendeisz, die auch Vorstandsmitglied der JRF ist, beantwortete Smila Vita Hoppe (10 Jahre) und Annika Schmidt (15 Jahre) Fragen zu Studien- und Karrierewegen und erklärte ihnen, wie ihr Arbeitsalltag aussieht. Besuche im Landtag, um mit Abgeordneten über Wissenschaftsthemen zu sprechen und die Anliegen der Mitgliedsinstitute zu vertreten, gehören regelmäßig dazu.

Nach einer Führung durch die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und Künste, dem Sitz der JRF-Geschäftsstelle und vorrrangiger Sitzungs- und Veranstaltungsort, fand daher ein Ausflug zum Landtag statt. Dort wurde den Mädchen in einem Filmbeitrag gezeigt, wie genau im Landtag Politik gemacht wird. Die Besichtigung des Plenarsaals, in dem zu diesem Zeitpunkt der Wissenschaftsausschuss und der Innenausschuss tagten, war ein Highlight.

Zum Schluss nahm sich Simone Nöller, die Mitarbeiterin der Landtagsabgeordneten Dr. Ruth Seidl, welche Mitglied im Kuratorium der JRF ist, der kleinen Gruppe an. Sie führte sie durch diverse Sitzungsräume und in Abgeordnetenbüros während sie von ihrer Arbeit im Landtag berichtete und den Mädchen für Rückfragen zur Verfügung stand.