Das Vorstandsmitglied der JRF, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts, wurde mit dem B.A.U.M.-Umweltpreis ausgezeichnet. Der B.A.U.M.-Umweltpreis wird an engagierte Einzelpersonen verliehen, um vor allem die Arbeit der „Macher“ in Unternehmen und Institutionen, die Arbeit derer, die das Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement verantworten und operativ umsetzen, anzuerkennen. Darüber hinaus werden Menschen aus den Bereichen Medien und Wissenschaft geehrt, die sich durch ihre Publikationen bzw. ihre Forschung um Umweltschutz und Nachhaltigkeit verdient gemacht haben. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist Schirmherr des Preises. Verliehen wurde der Preis am 6. Juni im Rahmen der „Woche der Umwelt“ von Festrednerin und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks.

Video zur Preisverleihung:

In diesem Jahr wurde in der Kategorie „Großunternehmen“ Kristian Kijewski (Berliner Stadtreinigung) ausgezeichnet, in der Kategorie „Kleine und mittelständische Unternehmen“ wurden Dr. Peter Köhler (Weidmüller Gruppe), Peter-Mario Kubsch (Studiosus), Reinhard Schneider (Werner & Mertz) und Sima Trinkwalder (manomama) ausgezeichnet. Die Preise in der Kategorie „Medien“ gingen an Marie-Luise Marjan und Tobias Schlegl; der Preis für „Verbände“ ging an Dr. Ursula Hudson (Slow Food); Prof. Dr. Uwe Schneidewind vom Wuppertal Institut wurde in der Kategorie „Wissenschaft“ ausgezeichnet. Der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis, welcher an bekannte Persönlichkeiten vergeben wird, die sich auf besondere Weise für den internationalen Natur- und Umweltschutz bzw. im sozialen Bereich engagieren, ging an Nomi Baumgartl.

Die Bilder der Verleihung stehen nun auf der Website von B.A.U.M.; einen Film der Preisverleihung an Uwe Schneidewind gibt es auf dem YouTube-Kanal des Wuppertal Instituts zu sehen.

> Liste B.A.U.M.: Preisträger 2016

BAUM Umweltpreis

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und die Preisträger(in) des B.A.U.M.-Umweltpreis, darunter Prof. Dr. Uwe Schneidewind. Foto (c) B.A.U.M.