Der Wissenschaftliche Beirat für GlobaUmweltveränderungen (WBGU) hat seine Arbeit am neuen Hauptgutachten zum Themenkomplex Digitalisierung und Nachhaltigkeit aufgenommen. Unter dem Co-Vorsitz von DIE-Direktor Dirk Messner widmet sich der Beirat in den kommenden zwei Jahren der Frage, unter welchen Rahmenbedingungen digitale Technik die Große Transformation in Richtung Nachhaltigkeit begünstigen oder aber ausbremsen kann. Potentiale für Emissionsminderungen in Feldern wie Verkehr oder Energie werden ebenso debattiert wie Herausforderungen im Datenschutz oder fairer Zugang zu digitalem Wissen. Klar ist in jedem Fall: Digitalisierung ist ein enormer Akzelerator globalen Wandels und menschlicher Entwicklung, vergleichbar mit der Erfindung von Schrift, Mathematik und Buchdruck. Die Arbeit am Hauptgutachten wird voraussichtlich bis Ende 2018 andauern.