Das ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH ist ein außeruniversitäres Stadtforschungsinstitut mit Sitz in Dortmund, das die Dynamik und Vielgestaltigkeit des urbanen Wandels international vergleichend untersucht. Ziel unserer anwendungsorientierten Grundlagenforschung ist ein besseres Verständnis neuerer Urbanisierungsprozesse, um im aktiven Dialog mit Praxis, Politik und Gesellschaft inter- und transdisziplinär Erkenntnisse für eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Transformation und Gestaltung urbaner Räume zu erarbeiten.

Die Forschungsgruppe B „Raumbezogene Planung und Städtebau“ des ILS sucht – vorbehaltlich einer Förderzusage – für die Mitarbeit im Forschungsprojekt „KlimaNetze 2.0: Soziale Innovationen ermöglichen durch eine strukturelle Verankerung von Governanceprozessen” ab dem 01.01.2020 einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Die Stelle hat einen Umfang von max. 40 Wochenstunden und ist befristet bis zum 31.12.2021. Die Stelle kann auch geteilt werden. Die Vergütung orientiert sich an der Entgeltgruppe 13 des TV-L. Arbeitsort ist Bielefeld.

Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Aussicht gestellten Projekts soll in Bielefeld eine dauerhafte und unabhängige Plattform für Innovation und Engagement im Klimaschutz aufgebaut und etabliert werden. Das Projekt wird gemeinsam mit den Lehrstühlen für Technik- und Organisationssoziologie (IfS) und Planungstheorie und Stadtentwicklung (Pt) an der RWTH Aachen sowie der Stadt Bielefeld und dem Kreis Lippe durchgeführt.

Aufgabenbeschreibung:

Die Person übernimmt vor Ort in Bielefeld die Netzwerkarbeit und das unterstützende Management der aufzubauenden Plattform als „Geschäftsstelle“. Im Einzelnen umfasst die Stelle folgende Aufgaben:

  • Konzeptionelle und organisatorische Unterstützung des Plattformaufbaus
  • Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzungsaktivitäten sowie Organisation, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen
  • Präsentationen von Zwischen- und Endergebnissen auf Workshops
  • Recherche, Literatur-, Dokumenten- und Datenanalysen
  • Mitarbeit an deutsch- und englischsprachigen (Fach-)Publikationen der Projektpartner

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Stadt-und Regionalplanung, Raumplanung, Geographie, Soziologie oder Kommunikationswissenschaften bzw. vergleichbarer Fachrichtungen
  • Erfahrungen in der Gestaltung von partizipativen Verfahren und Beteiligungsprozessen sowie in der Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
  • Sicheres Auftreten im Umgang mit Partnern aus Kommunen, Wissenschaft und Politik
  • Sehr gute kommunikative Kompetenz und Freude an der inter- und transdisziplinären Zusammenarbeit
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Innovationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, selbstständiges Arbeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb NRW und Deutschlands sowie sicherer Umgang mit MS Office
  • Von Vorteil sind weitreichende Kenntnisse der Stadt Bielefeld

Dem ILS ist die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wichtig. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

Nähere Auskünfte zu der Position erhalten Sie von Herrn Dr. Martin Stark, Telefon: +49 (0)241 8095044,
[email protected].

Kontakt/Bewerbung

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer FGB-Klimanetze2.0-WMA-2019-2 per E-Mail mit den üblichen Unterlagen bis zum 30.09.2019 an [email protected]orschung.de.

Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von Frau Mareike Graf, Telefon: +49 (0)231 9051-226.