Die Mitgliederversammlung der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft hat bei ihrer Sitzung am 28. Oktober 2019 wegweisende Entscheidungen getroffen.


Einführung eines Dissertationspreises ab 2020

Die JRF widmet sich verstärkt dem Thema Nachwuchsförderung. Mit der jährlichen Verleihung eine Dissertationspreises werden wir zukünftig den wissenschaftlichen Nachwuchs innerhalb der JRF und den Wissenstransfer von der universitären Forschung in die Praxis über das jeweilige JRF-Institut fördern und die öffentliche Wahrnehmung der/des Preisträgers/in, des JRF-Instituts und der JRF insgesamt stärken.

Der Preis würdigt praxisnahe Arbeiten, die dem Selbstverständnis der JRF folgen, einen interdisziplinären Charakter aufweisen und einen Beitrag zu den vier JRF-Leitthemen „Städte & Infrastruktur“, „Industrie & Umwelt“, „Gesellschaft & Digitalisierung“ sowie „Globalisierung & Integration“ leisten. Die Preisvergabe erfolgt durch das Kuratorium der JRF, dem Persönlichkeiten aus den Bereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik angehören. Der JRF-Dissertationspreis ist mit 2.000 Euro und einer Urkunde verbunden. Die Mittel stammen aus den Beiträgen der JRF-Mitglieder. Der Preis steht grundsätzlich zur freien Verwendung der Preisträgerin/des Preisträgers. Vorschlagsberechtigt sind alle wissenschaftlichen Mitglieder der JRF (JRF-Institute). Die Dissertation muss an einem JRF-Institut in Zusammenarbeit mit einer Universität durchgeführt worden sein. Weitere Details wird das Kuratorium nach seiner Sitzung im November 2019 bekanntgeben.


Berufung von Sprechern für vier JRF-Leitthemen

Die Mitgliederversammlung hat eine Arbeitsebene unterhalb des Vorstands eingeführt und folgende Institutsleiter als Sprecher für die JRF-Leitthemen berufen:

Städte & Infrastruktur:
  • Prof. Dr. Stefan Siedentop, ILS
  • Prof. Dr. Bert Bosseler, IKT
Industrie & Umwelt:
  • Prof. Dr. Manfred Fischedick, WI
  • Prof. Dr. Max Christian Lemme, AMO
Gesellschaft & Digitalisierung:
  • Prof. Dr. Volker Stich, FIR
  • Prof. Dr. Jürgen Roßmann, RIF
Globalisierung & Integration:
  • Prof. Dr. Conrad Schetter, BICC
  • Apl. Prof. Dr. Dirk Halm, ZfTI

Die Leitthemensprecher sind zuständig für die fachlich-inhaltliche Betreuung der Leithemen, d.h. unter anderem für die Vernetzung von ForscherInnen in den JRF-Instituten, die gemeinsame Beantragung von Drittmittelprojekten, die Stärkung der JRF-Institute durch interdisziplinäre Projekte und die inhaltliche Betreuung der Netzwerktreffen. Die Leitthemensprecher werden künftig über die Aktivitäten intern in der Mitgliederversammlung und extern bei Veranstaltungen berichten. Im Jahr 2020 sind vier Netzwerktreffen geplant: Jedes Quartal zu einem der Leitthemen.

 


Aufnahme von drei neuen Kuratoriumsmitgliedern

Folgende Personen wurden für 5 Jahre ins Kuratorium berufen:

  • Dr. Stefan Nacke, MdL, Wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU im NRW-Landtag
  • Maike Finnern, NRW-Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
  • Ute Müller-Eisen, Leitung NRW-Politik bei Covestro Deutschland AG

Abberufen wurden auf eigenen Wunsch neben der Journalistin Christine Prußky der ehemalige wissenschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im NRW-Landtag, Dr. Stefan Berger, da dieser seit Frühjahr Mitglied des Europäischen Parlaments ist.

Das Kuratorium ist neben der Mitgliederversammlung und dem Vorstand ein wichtiges Organ des JRF e. V. Es setzt sich aus Persönlichkeiten zusammen, die die Ziele der JRF bejahen und diese durch ihre besondere Stellung in Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik unterstützen. Die Mitglieder des Kuratoriums werden von der Mitgliederversammlung für eine Amtszeit von in der Regel fünf Jahren berufen, können einmalig wiederberufen werden und sind ehrenamtlich tätig. Das Kuratorium berät die übrigen Organe der JRF in wissenschaftlichen und strategischen Fragen sowie im Hinblick auf das Evaluierungsverfahren.


Wiederwahl der kaufmännischen Vorständin

Bereits bei der Sitzung im April wurden der Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Dieter Bathen, und der wissenschaftliche Vorstand, Prof. Dr. Uwe. Schneidewind, einstimmig von der Mitgliederversammlung für fünf Jahre wiedergewählt. Nun wurde auch die kaufmännische Vorständin, stellvertretede Vorstandsvorsitzende und Leiterin der Geschäftsstelle, Ramona Fels, einstimmig ebenfalls für fünf Jahre wiedergewählt. Damit ist der alte Vorstand zugleich der neue.