AMO und RWTH entwickeln eine experimentelle Methode zur korrekten Visualisierung von Graphenkorngrenzen


AMO — Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik

Forscher der AMO GmbH und der RWTH Aachen entwickelten zusammen mit weiteren Kollegen eine experimentelle Methode zur korrekten Visualisierung von Graphenkorngrenzen. > Mehr lesen

Ist Alpha Centauri bald mit Hilfe von Graphen Sonnensegeln erreichbar?


AMO — Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik

Renommiertes Materials World Magazin berichtet über das ESA gestützte Experiment: Im Rahmen des Europäischen Graphen Flaggschiff Projektes hat ein Team von Studenten um den bei der AMO GmbH in Aachen tätigen Forscher Santiago José Cartamil-Bueno > Mehr lesen

AMO erklärt politischen Entscheidungsträgern die Bedeutung von Graphen auf dem Digitalen Gipfeltreffen in Tallinn


AMO — Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik

AMO reiste mit einer Delegation des europäischen Graphen Flaggschiff-Projektes zum  Digitalen Gipfeltreffen nach Tallinn, das am 29. September 2017 in Estland stattfand. > Mehr lesen

AMO erklärt politischen Entscheidungsträgern die Bedeutung von Graphen auf dem Digitalen Gipfeltreffen in Tallinn


AMO — Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik

AMO reiste mit einer Delegation des europäischen Graphen Flaggschiff-Projektes zum  Digitalen Gipfeltreffen nach Tallinn, das am 29. September 2017 in Estland stattfand. > Mehr lesen

Graphen – Das dünnste Material der Welt


AMO — Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik

Graphen, eine zweidimensionale Schicht aus Kohlenstoff, zeichnet sich durch eine Vielfalt einzigartiger elektronischer, optischer und mechanischer Eigenschaften aus. Es ist sehr flexibel und gleichzeitig mechanisch extrem stabil. Optisch transparent, leitet es elektrischen Strom besser als jedes andere Material. > Mehr lesen