FIR — Forschungsinstitut für Rationalisierung

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut forscht, qualifiziert, lehrt und begleitet in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement, Produktionsmanagement und Business-Transformation. Damit ist das Institut prädestiniert, aktuelle Themen der Hightech-Strategie wie „Industrie 4.0“ oder „Smart Services“ weiter voranzutreiben.

Die Tätigkeiten des FIR zielen darauf, die Betriebsorganisation für die „Unternehmen der Zukunft“ systematisch zu entwickeln und exemplarisch umzusetzen. Die entwickelten Methoden und Werkzeuge sollen insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Im Verhältnis zwischen Praxis und Theorie betreibt das Institut anwendungsbezogene Forschung bei aktiver Mitgestaltung durch die Unternehmen. Die Forschungsergebnisse werden branchen- und betriebsbezogen aufbereitet, um den Transfer in die Unternehmen zu fördern.

Loading...
Die Fakten.

Gründung: 1953 durch das Land NRW
Rechtsform: eingetragener Verein, gemeinnützig, VR 1191
JRF Mitglied seit: 2015
Standort: Aachen
Fächer: IT-gestützte Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung
Fachgebiete: Produktionsmanagement, Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Business-Transformation
Mitarbeiter: ca. 75 (zzgl. studentischer Hilfskräfte, Stand 2015)

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh (wissenschaftlicher Direktor)
Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker (wissenschaftlicher Direktor)
Prof. Dr.-Ing. Volker Stich (Geschäftsführer, abgebildet)