ZfTI — Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung

Das Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI) wurde 1985 mit dem Ziel der Intensivierung deutsch-türkischer Beziehungen ins Leben gerufen. Seit seiner Gründung hat es sich zu einem wichtigen wissenschaftlichen Kompetenzzentrum zu Fragen der Migration und Einwandererintegration entwickelt – weit über die deutsch-türkische Thematik hinaus.

Heute umfassen die Aufgaben des ZfTI die deutsche und europäische Migrationsund Integrationsforschung sowie die Anregung und Vernetzung wissenschaftlicher Forschung mit der Türkei. Indem das Institut Migrations- und Integrationsforschung mit der Arbeit zu Herkunftsländern von Migranten zusammenfasst, gelingt ein zeitgemäßer Zugang zur Lebenswirklichkeit in der Migration. Das ZfTI verwirklicht neben Forschungsprojekten auch Modellprojekte, die durch praktische Interventionen die Zuwanderungswirklichkeit aktiv mitgestalten. Entsprechend leistet das ZfTI heute nicht nur Forschung und Politikberatung, sondern programmiert auch Maßnahmen, die unmittelbar an die Einwanderungswirklichkeit vor Ort anschlussfähig sind und zu einer Verbesserung des Zusammenlebens ebenso wie zur Chancengleichheit beitragen.

Loading...
Die Fakten.

Gründung: 1985
Rechtsform: Stiftung privaten Rechts
JRF-Mitglied seit: 2014
Standort: Essen
Fächer: Psychologie, Politikwissenschaft, Soziologie
Fachgebiete: Migrationsforschung
Mitarbeiter: 20

Leitung:
Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan (wissenschaftlicher Leiter)
apl. Prof. Dr. Dirk Halm (stellv. Leiter)

Kontakt.

Stiftung Zentrum für Türkeistudien
und Integrationsforschung (ZfTI)

Altendorfer Straße 3
45127 Essen
Telefon: 0201 3198-0
Telefax: 0201 3198-333
E-Mail: [email protected]
Homepage: zfti.de