Am 11. September 2023 nahmen fünf Institute der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) und die JRF-Geschäftsstelle an der 9. NRW-Nachhaltigkeitstagung der NRW-Landesregierung teil. Die ganztägige Veranstaltung fand im NRW-Landtag unter dem Motto „Gemeinsam. Nachhaltig. Handeln.“ statt. Am „JRF-Cluster“ beim sogenannten „Markt der Möglichkeiten“ in der Bürgerhalle des Landtages hielten die JRF-Institute Informationen zu einschlägigen Projekten und Mitmachaktionen bereit.

Folgende JRF-Institute waren mit Ständen vertreten:

  • JRF – Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft e. V. (Vorstand und Geschäftsstelle)
  • AMO – Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik gGmbH
  • FIR – Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V.
  • IDOS – German Institute of Development and Sustainability gGmbH
  • ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH
  • Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Zudem gestalteten einschlägige ExpertInnen aus dem Wuppertal Institut die Veranstaltung als ReferentInnen aktiv mit. Dazu zählten Prof. Oscar Reutter, Dr. Carolin Baedeker, Dr. Holger Berg und Mona Treude. Mit Prof. Manfred Fischedick war der Präsident des Wuppertal Instituts, der gleichzeitig JRF-Vorstandsmitglied ist, eingebunden.

Ein inhaltlicher Forschungs-Schwerpunkt der insgesamt 16 JRF-Institute war das Thema Nachhaltigkeit. In den Leitthemen „Städte & Infrastruktur“, „Industrie & Umwelt“, „Gesellschaft & Digitalisierung“ sowie „Globalisierung & Integration“ forschen die JRF-Institute und beraten Akteure aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Die NRW-Nachhaltigkeitstagungen bringen seit 2012 Menschen aus Zivilgesellschaft, Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft aus ganz NRW zusammen, um über Zukunftsfragen zu sprechen. Etwa 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Veranstaltung haben ihre Ideen in die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie eingebracht. Die 9. NRW-Nachhaltigkeitstagung markierte den Dialogauftakt für die Fortschreibung der Strategie der Landesregierung.

Fotogalerie:

Zur Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft:

Die Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft ist die Forschungsgemeinschaft des Landes NRW. Aktuell zählt sie 16 wissenschaftliche Institute mit mehr als 1.600 MitarbeiterInnen in NRW und einem Jahresumsatz von über 124 Millionen Euro. Gegründet hat sich der gemeinnützige Verein 2014 als Dachorganisation für landesgeförderte, rechtlich selbstständige, außeruniversitäre und gemeinnützige Forschungsinstitute. Unter dem Leitbild „Forschung ‚Made in NRW‘ für Gesellschaft, Wirtschaft, Politik“ arbeiten die JRF-Institute fachübergreifend zusammen, betreiben eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit, fördern wissenschaftlichen Nachwuchs und werden von externen GutachterInnen evaluiert. Neben den wissenschaftlichen Mitgliedern ist das Land NRW ein Gründungsmitglied, vertreten durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft. Weitere Informationen unter: www.jrf.nrw